Start / Allgemein / Geschenke für Fotografen: 7 Geschenkideen für Fotografen

Geschenke für Fotografen: 7 Geschenkideen für Fotografen

Wir schreiben den 1. Dezember und somit den letzten Monat im Jahr 2016. Und was ist im Dezember? Genau: Weihnachten. Ich selber habe auch noch nicht alle Weihnachtsgeschenke zusammen und weiß wie schwierig es manchmal sein kann, eine passende Kleinigkeit zu finden. Ich möchte dir mal ein paar Inspirationen und Tipps geben, welche Geschenke einem Fotografen zum Beispiel eine Freude machen. Vielleicht ist ja die ein oder andere Geschenkidee dabei, welche du für dich übernimmst und zu Weihnachten (oder auch zu anderen Anlässen) verschenkst.

Geschenke für Fotografen sind immer schwierig, denn wir alle wissen ja, dass die Fotografie ein wirklich teures Hobby ist. Kamerabody und Objektive verschenkt man generell nicht, weil es einfach viel zu kostspielig ist und der Fotograf ja schon eine Ausrüstung hat. Hier könnte man also viel falsch machen. Deswegen gibt es von mir heute mal – passend zur Weihnachtszeit – eine Liste mit Geschenkideen für Fotografen.

Weihnachtsgeschenke für Fotografen: Das sind meine Geschenkideen
Weihnachtsgeschenke für Fotografen: Das sind meine Geschenkideen

Eine Retro-Fototasche

Ich selber habe ja 2 Kamerarucksäcke die ich gerne mit auf Tour nehme wenn ich in einem Lost Place unterwegs bin. Auch in Barcelona hatte ich meinen kleinen Kamerarucksack dabei, habe aber bemerkt wie umständlich es immer ist, den Rucksack abzuziehen und die Kamera herauszuholen oder wieder in den Rucksack zu tun. Denn ich wollte die Kamera nicht immer in der Hand halten. Eine Kameratasche wäre an dieser Stelle nützlich gewesen, zumal ich auch gar nicht so viel Equipment auf meiner Reise dabei hatte. Wie dem auch sei: Eine Kameratasche ist stets ein gutes Geschenk, sofern der Fotograf den ihr beschenken möchtet noch keine hat. Ich stehe dabei irgendwie auf den Retro-Stil – bei den Taschen. Er hat irgendwas was ich extrem schön finde und hebt sich von der typischen Kamerataschen-Optik ab. Man hat zwar nicht so extrem viel Platz in einer solchen Kameratasche, aber genug Platz um eine DSLR und 1-2 Objektive mitzunehmen. Das sollte schon reichen – mehr möchte man in einer Tasche glaube ich auch gar nicht mitschleppen.

X-Wrap Einwickeltuch

Ja, so ein Einwickeltuch klingt erstmal nach einer komischen Sache, aber es gibt Leute die weder Kameratasche noch Kamerarucksack haben und ihre Kamera einfach in ihrem normalen Rucksack oder Beutel mitnehmen. Daran ist ja auch nichts verkehrt oder schlimm. Wichtig ist nur, dass man die Kamera ordentlich schützt. Hier hilft das Einwickeltuch von X-Wrap und leistet dabei einen perfekten Dienst: Du kannst die Kamera darin einwickeln und schützen. Das gute ist, dass das Einschlagtuch einen Klettverschluss besitzt und sich deswegen nicht einfach so von selbst öffnet.

Ich selber habe kein Einschlagtuch, brauche auch keins, denn ich bin ja eh mit meinem Rucksack unterwegs und transportiere (und schütze) auf diesen Weg meine Ausrüstung. Aber jeder handhabt das ja anders. Das Einschlagtuch für die Kamera schützt nicht nur vor Schmutz, sondern auch vor kleinen Stößen sowie vor Spritzwasser. Die Innenseite des Tuches ist sehr weich und schützt somit auch sehr sensible Bereiche der Kameras, wie zum Beispiel das Display.

Gibt es hier zu kaufen

Das X-Wrap Einschlagtuch für DSLRs
Das X-Wrap Einschlagtuch für DSLRs

Reinigungssets für Kamera und Objektive

Jeder Fotograf der seine Kamera liebt, pflegt sie auch. Er geht nicht nur sorgfältig damit um, sondern macht sie auch regelmäßig sauber. Es muss nicht immer eine komplette Sensor-Reinigung sein, sondern reicht es auch schon Body und Objektive vom Staub zu befreien. Es ist nämlich sehr ärgerlich, wenn man eine Foto-Session hinter sich hat, nach Hause kommt, die Bilder begutachtet und dann merkt: „Mist, da war Dreck auf dem Objektiv“ und gleichzeitig weiß, dass alle Bilder praktisch für die Tonne sind.

Ein Reinigungskit ist immer super, solange noch keins Vorhanden ist, denn einen Blasebalk oder einen neuen Pinsel braucht man gar nicht so häufig. Wenn schon ein Reinigungskit verfügbar ist, kann man immer noch Swaps für die Sensor-Reinigung verschenken, ansonsten macht erst einmal ein solches Kit, welches aus Blasebalg, einem Lenspen und einem Reinigungstuch besteht. Mit den Kits aus dem Hause „hama“ habe ich selber wirklich gute Erfahrung und kann ich auch uneingeschränkt empfehlen.

Eine Filtertasche

Fotografen besitzen meist mehrere Filter. Oft für jedes Objektiv ein paar, denn nicht alle Objektive haben den gleichen Filterdurchmesser, so dass man zum Beispiel mehrere Graufilter braucht. Eins (oder bei Graufiltern auch mehrere, je nach Stufe) für jedes Objektiv. Eine Filtertasche schafft eine super Abhilfe gegen das übliche Chaos in der Tasche oder im Rucksack und schafft ist somit ein wirklich schönes Geschenk für einen Fotografen. Eine klare Empfehlung von mir. Ich würde übrigens davon abraten, Filter zu kaufen und zu verschenken. Einfach darum, weil es verschiedene Durchmesser von Filtern gibt und man schon das Objektiv kennen muss, um den genauen Filterdurchmesser zu bekommen.

Speicherkarten

Oh ja, Speicherkarten können oft Mangelware sein. Die ein oder andere Speicherkarte kann man einem Fotografen schon schenken, vor allem wenn es sich um wirklich hochwertige Speicherkarten handelt, die auch eine ordentliche Schreibgeschwindigkeit bieten. Allerdings sollte man wissen welche Speicherkarte man verschenkt – bzw. welche Form die Speicherkarte haben muss. Hier gibt es ja unterschiede und die Kameras sind nicht genormt, dass es nur eine Speicherkarte für DSLRs gibt. Vorher am besten schauen welche Kamera der Fotograf hat und dann Online nachschauen welche Speicherkarte in die Kamera passt.

Speicherkarten kann man hier kaufen

Buch: Inspiration – Ein Buch für Fotografen

Ich selber habe schon einige Bücher zur Fotografie, auch über Lost Places, und lese immer wieder gerne neue Bücher. Dieses Buch ist eine klare Empfehlung. Es hat insgesamt 100 Fotografien an Board – inklusive deren Entstehungsgeschichte. Es wird jeden Fotografen freuen – wenn er es noch nicht hat – und auch inspirieren wieder selber mit der Kamera loszuziehen. Ein wirklich tolles Buch, welches ich nur empfehlen kann.

Amazon Prime34,90 EUR
Stand: 30. März 2017 6:25 Uhr
Jetzt einkaufen

Buch: Abenteuer Landschaftsfotografie von Benjamin Jaworskyj

Ich mag Benjamin Jaworskyj und seine YouTube Videos. Der Typ hat es einfach drauf und es macht Spaß ihm zuzuhören und zuzusehen. In diesem Buch zeigt Benjamin nicht nur einfach seine Bilder die er auf seinen ständigen Reisen schießt, sondern gibt auch gleichzeitig viele Tipps, wie man ein besserer Landschaftsfotograf wird. Er schreibt über Equipment, übers fokussieren und auch über gestalterische Möglichkeiten beim fotografieren. Ein großartiges Buch, welches ich selber besitze und direkt durchgelesen habe. Ich blättere immer wieder gerne drin rum, nicht nur um seine Bilder anzuschauen, sondern zum Beispiel habe ich auch vor meiner kleinen Barcelona-Tour nochmal reingeschaut, nur um alles nochmal in Erinnerung zu rufen.

Amazon Prime26,99 EUR
Stand: 30. März 2017 7:22 Uhr
Jetzt einkaufen

Bücher für Fotografen sind tolle Geschenke

Ich könnte jetzt hier tausende Bücher auflisten, einfach weil es auch wirklich geile Bücher gibt. Ich habe aber bewusst nur zwei Stück aufgeführt, ich glaube nämlich dass es sich lohnt darüber nochmal extra zu schreiben. Es gibt so viele Bücher über das Thema Fotografie, dass man darüber auch nochmal ein paar Zeilen schreiben kann. Ich selber lese halt selber gerne solche Bücher um mich weiterzubilden oder um Inspirationen zu finden. Es ist ja auch noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Buch über Lost Places der Welt: "Die Welt der verlassenen Orte"
Buch über Lost Places der Welt: „Die Welt der verlassenen Orte“

Ich finde gerade Bücher sehr tolle Geschenke für Fotografen – egal für welchen Anlass: Egal ob Geburtstag, Weihnachten oder einfach mal so zwischendurch. Teuer sind Bücher ja auch nicht wirklich. Die fangen ja schon wirklich günstig an. Und eins ist sicher: Es ist immer eine tolle Überraschung! Schau dich einfach mal auf Amazon um, was es für Fotografie Bücher gibt und was man vielleicht verschenken kann. Es gibt wirklich tolle Dinger!

Über Christian

Begeistert von Lost Places, Fotografie und Videografie - alles miteinander zu verbinden ist mein großes Hobby! Mit Lost-Place.org betreibe ich einen Blog rund um Lost Places, wo ich aber nicht nur meine Fotos und Videos veröffentlichen möchte, sondern auch gerne Tipps zu Lost Places gebe.

Schau mal hier

Guten Rutsch ins neue Jahr

Jahresrückblick 2016: Lieblingsbilder, Lieblingsorte, Geschichten, Zahlen & mehr

Es ist mal wieder soweit: Das Jahr neigt sich dem Ende zu, 2016 wird bald …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt eintragen!

Empfange die neusten Lost Places & Artikel direkt in dein Postfach!
Trage dich jetzt für meinen Newsletter ein!

Ich verschicke keinen Spam und gebe deine Daten nicht weiter!