Fort de la Chartreuse – verlassene Kaserne in Belgien

11 4.103

Das Fort de la Chartreuse hat schon bessere Zeiten erlebt – heute ist das Fort de la Chartreuse ein verlassenes, verwuchertes Gelände mit verlassenen Gebäude der alten Kaserne in Lüttich. Leider sieht es nicht nur verlassen aus, sondern auch ziemlich gerockt. Hier wurde viel gesprüht und viel zerstört – leider! Denn das Fort de la Chartreuse ist ein riesiger Gebäudekomplex, bestehend aus alten Kasematten und der alten Kaserne. Heute erinnert nur noch sehr wenig als die besseren Zeiten.

Für mich leider kein wirklich schöner Lost Place in Belgien, denn hier wurde nicht nur viel gesprüht, sondern auch viel zerstört. Fenster gibt es keine mehr – und wenn, dann sind sie eingeschlagen. Teilweise wurden sie komplett rausgerissen, zurück bleiben Löcher in der Wand. Die Wände sind voll mit Graffiti und auch vollkommen entkernt. Kein wirklich toller Lost Place, zumindest in meinen Augen nicht. Das Fort de la Chartreuse in Lüttich hat deutlich bessere Zeiten erlebt und bietet kaum noch einen schönen Anblick.

Video / Embed

Das alte Fort de la Chartreuse wurde 1817-1823 in Lüttich erbaut. Aber nicht von den Belgiern, sondern vom vereinten Königreich der Niederlande. Es diente zum Schutz vor den Franzosen. Aber schon nach der Fertigstellung stellte man fest, dass dieses Fort aus militärischer Sicht veraltet ist. Um Lüttich zu schützen hat man aber nicht nur dieses alte Fort aufgebaut, sondern einen Ring aus 12 weiteren Festungen erbaut um die Stadt davon zu umgeben.

Um einen Schritt in Richtung belgische Unabhängigkeit zu machen, nahmen sich 1830 belgische Aufständische dem Fort an. Im 19. Jahrhundert wurden die Gebäude vom Fort de la Chartreuse nur noch als Kaserne genutzt. Dann, im Jahre 1914, als Lüttich in deutsche Hände fiel, wurde das Fort de la Chartreuse als Gefangenenlager genutzt – für belgische Soldaten und Zivilisten. Im zweiten Weltkrieg nutzten die deutschen das Fort de la Chartreuse als Kaserne.

Es gibt einige Geschichten rund um das Fort de la Chartreuse. Unter anderem soll hier ein Mord passiert sein. Das zumindest berichten einige Webseiten im Netz, die mit Anwohnern gesprochen haben sollen. Ob diese und andere Geschichten der Wahrheit entsprechen, lässt sich natürlich nur schwer nachvollziehen.

Empfange ab sofort meinen Newsletter
Bekomme die neusten Lost Places direkt in dein Postfach!
Ich verschicke keinen Spam und gebe deine Daten nicht weiter. Außerdem kannst du dich jederzeit austragen.
Möchtest du noch mehr lesen?
11 Kommentare
  1. Keiler schreibt:

    In dem Fort leben nun Immigranten

    1. Christian schreibt:

      Hey Keiler,

      dass hatte ich auch gehört dass man dort eine Unterkunft für Flüchtlinge plant. Ob es denn nun auch so gekommen ist, kann ich dir nicht sagen.

      Gruß,
      Christian

      1. Victor schreibt:

        Hey ihr beiden,

        war am Wochenende da – immer noch alles verlassen!

        Gruß,
        Victor

        1. Christian schreibt:

          Hey,

          okay, cool! Danke für die Information, es gibt ja Gerüchte die sagten dass dort umbauten für ein Heim angefangen haben sollten!

          Grüße,
          Christian

    2. Christoph schreibt:

      Auch noch letze Woche alles verlassen und wunderschön heruntergekommen. Von Flüchtlingen keine Spur.

      1. Christian schreibt:

        Hey Christoph,

        danke für den Status! Scheint dir also gefallen zu haben – freut mich für dich! Hoffentlich hast du gute Fotos mitgebracht!

        Grüße,
        Christian

  2. Andreas schreibt:

    Bin am Samstag da gewesen, aber immer noch alles beim alten. Keine Sanierung oder ähnliches.

    1. Christian schreibt:

      Hey Andreas,

      ich glaube auch nicht mehr dass es da so schnell eine geben wird.

      Grüße,
      Christian

  3. Marc schreibt:

    Hallo,
    War Gestern da, noch immer alles beim Alten !!!

  4. Klasen Cindy schreibt:

    Hallo Christian,

    da du schonmal dort in der Kaserne warst habe ich eigentlich nur eine Frage. Meine Freunde und ich wollten heute da hin aber es wurde uns abgeraten da es sein könnte das da drogensüchtige und mehrere Kriminellen rumlaufen. Kannst du dies bestätigen?
    Ich interessiere mich für Lost Places und habe auch schon einige selbst besucht. Es ist immer faszinierend was für tolle Lokation es gibt.
    Und vielleicht noch ein Tip worauf man eventuell achten muss?

    Liebe grüße Cindy

    1. Christian schreibt:

      Hey Cindy,

      kriminelle können dir überall begegnen, deswegen würde ich dir abraten alleine in verlassene Orte zu gehen. Ansonsten kann ich dir zum aktuellen Stand der Location nichts sagen, da mein Besuch einige Tage her ist. Damals war dort niemand außer ein freundlicher Obdachloser.

      Grüße,
      Christian

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht