Start / Allgemein / Karte von Lost Places in Deutschland zum kostenlosen Download

Karte von Lost Places in Deutschland zum kostenlosen Download

Ich bin es langsam echt leid ständig gefragt zu werden ob ich nicht eine Adresse von einem Lost Place rausgeben kann. Gut: Ich führe einen Blog und dass man mich fragt, ist eigentlich logisch. Damit hätte ich vorher rechnen müssen. Aber: Kann ich dann mal nicht weiterhelfen, werde ich mit wüsten Beschimpfungen beleidigt – dass glaubt man gar nicht. Und weil ich es langsam auch satt habe mich in den Kommentaren ständig wiederholen zu müssen, mach ich es jetzt einfach: Ich gebe einfach meine komplette Liste mit Lost Places in Deutschland als Karte raus. Kostenlos und für jedermann erreichbar.

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie nervig es ist, ständig gefragt zu werden ob man denn nicht eine Adresse rausgeben kann. Manchmal fragen die Leute nichtmal höflich, manchmal bekomme ich einfach Nachrichten wie zum Beispiel „Adresse von der verlassenen JVA Düsseldorf?“ oder „Sag mir mal wo der verlassene RAF Stützpunkt ist“. Dann denke ich mir immer wieder: „Kannst du nicht einfach mal ein wenig freundlicher sein?“ – und weil die meisten Menschen das nicht sind und ich glaube dass meine Leser alles vernünftige Urbexer sind die an Vandalismus kein Interesse haben, gebe ich meine Deutschland-Karte mit Adressen von Lost Places jetzt einfach heraus.

Lost Places in ganz Deutschland: Meine Karte samt aller Adressen
Lost Places in ganz Deutschland: Meine Karte samt aller Adressen

Was mit zu diesem Schritt bewegte

Ihr habt es vielleicht schon mitbekommen, aber in den letzten Monaten war hier echt wenig los. Ich habe immer wieder geschrieben, dass ich keine Zeit mehr habe hier auf Lost-Place.org zu bloggen. Und dass ich auch keine Zeit mehr habe auf Fototouren zu gehen. Eigentlich wollt ich den Blog langsam aber sicher sterben lassen, weil ich ehrlich gesagt keine große Lust mehr am Urbexen habe. Ich habe irgendwie mehr Spaß daran, Städte und Skylines zu fotografieren. Das Thema Lost Places war in den letzten Monaten bei mir nicht mehr wirklich präsent und auch nicht mehr wirklich auf der ToDo-Liste. Einfach weil ich keinen Spaß mehr daran habe ich verdreckten und zugemüllten verlassenen Orten herumzuschleichen.

So sieht die Wahrheit aus. Und weil ich den Blog Lost-Place.org dann in den kommenden Wochen abschalten werde (die Domain ist gekündigt und läuft dann auch aus), gebe ich euch hiermit die Möglichkeit, meine Sammlung von Lost Places aus Deutschland samt Adressen und Koordinaten abzugreifen. Ich biete meine Liste nämlich als kostenlose Google Maps an, damit ihr auch genau seht wo sich die verlassenen Orte befinden.

Und nun zur Lost Places Karte

Nun könnt ihr euch die Karte ansehen. Ich habe eine Google Maps Karte über die Jahre gesammelt, in der ich meine Lost Places verwalte. Das habe ich von Anfang an so gemacht und fand ich immer extrem sinnvoll. Und nun profitiert ihr davon, weil ihr so extrem einfach die Adressen und genauen Standorte habt. Damit möglichst viele von der Karte profitieren, müsst ihr diesen Beitrag nur noch teilen, dann wird die Karte für euch sichtbar. Viel Spaß damit!

April April! 😉

Meine gesammelten Lost Places aus Deutschland als Karte – inklusive Adressen

Ja, ihr lest richtig. Ich biete euch meine Lost Places aus Deutschland inklusive Adressen an. Einfach so. Wenn ich schon keinen Spaß mehr daran habe, dann sollt ihr, die Urbexer, ihn haben und noch schöne Orte von den verlassenen Orten und Gebäuden machen. Es sind über 422 Locations in der Karte eingetragen, alle lohnen sich. Es gibt in vielen Städten etliche verlassene Orte zu finden, unter anderen in folgenden:

  • Lost Places in München
  • Lost Places in Bremen
  • Lost Places in Düsseldorf
  • Lost Places in Köln
  • Lost Places in Bonn
  • Lost Places in Hamburg
  • Lost Places in Berlin
  • Lost Places in Dresden
  • Lost Places in Leipzig
  • Lost Places in Münster
  • Lost Places in Bielefeld
  • Lost Places in Frankfurt

Du siehst, dass etliche Großstädte, wie zum Beispiel Berlin, Hamburg, München und Frankfurt auf der Liste stehen und man nicht nur im Westen, sondern auch im Osten von Deutschland schöne verlassene Orte in meiner Liste bzw. Karte finden kann. Es lohnt sich also die Karte sich anzuschauen und vielleicht auch zu speichern. Ich werde sie natürlich nicht löschen, sondern wird sie auch, wenn mein Blog abgeschaltet wird, weiter bestehen bleiben. Immer natürlich inklusive aller Adressen.

Doch was biete ich dir hier eigentlich? Ich will dich an dieser Stelle nicht ins blaue hineinlaufen lassen, sondern dir zeigen, was für Lost Places ich dir „offenbare“. Lost Places die ich die letzten 2 Jahre nicht rausgegeben und geheim gehalten habe. Folgender Liste kannst du entnehmen was für Locations es in meiner Karte alles zu finden gibt.

All solche Locations und noch viel mehr gibt es zu entdecken – und dass in ganz Deutschland. Teilweise sind auch Locations dabei, die man sonst noch nicht im Internet sehen konnte, weil Bilder dazu extreme Raritäten sind. Das sind dann Orte, die ich eigentlich nicht rausgeben darf weil ich sie von befreundeten Urbexern habe und ihnen versprochen hatte dass ich sie nicht weitergebe. Aber das interessiert mich jetzt nicht mehr großartig, einfach weil ich das Hobby aufgebe und mich der Skyline-Fotografie sowie der Stadt-Fotografie bzw. Architektur-Fotografie.

Alle meine verlassenen Orte auf einer Karte gebündelt
Alle meine verlassenen Orte auf einer Karte gebündelt

Danke an euch alle

An dieser Stelle möchte ich mich trotzdem für eine tolle Zeit bedanken. Ich glaube, dass der Blog wirklich gut ankam und auch die über 21.000 Fans auf Facebook sich an den Bildern erfreut haben. Aber alles findet mal ein Ende, so auch meine Liebe zu den verlassenen Orten und zur Schönheit des Verfalls. Ich habe halt einfach kein Interesse mehr daran. Und bevor ich krampfhaft versuche Fotos in verlassenen Orten zu schießen, an denen ich aber keinen Spaß habe, höre ich lieber damit auf und lösche den Blog. Trotzdem möchte ich mich bei euch bedanken. Bedanken für den Zuspruch der mich oft erreicht hat. Danke für das viele Lob was ich oft erhalten habe. Danke für das anschauen meiner Bilder. Und danke auch für das besuchen meines Blogs.

Ich sage heute nicht einfach nur Danke sondern schenke euch zum Dank meine Sammlung an Adressen von Lost Places – und wünsche euch damit extrem viel Spaß. Schießt tolle Fotos, aber respektiert den fremden Eigentum! Viel Spaß mit meiner Karte der Lost Places aus Deutschland!

Über Christian

Begeistert von Lost Places, Fotografie und Videografie - alles miteinander zu verbinden ist mein großes Hobby! Mit Lost-Place.org betreibe ich einen Blog rund um Lost Places, wo ich aber nicht nur meine Fotos und Videos veröffentlichen möchte, sondern auch gerne Tipps zu Lost Places gebe.

Schau mal hier

Warum du auf meinem Blog Werbung siehst

Ich versuche auf Facebook so viele Kommentare und Fragen zu beantworten wie möglich und Antworte …

20 Kommentare

  1. Hallo Christian,
    Vielen Dank für die Karte, jedoch kommt beim Klicken auf Teilen die Fehlermeldung, dass die App noch im Development Mode ist und somit gesperrt ist.
    Viele Grüße,
    Lars

  2. Michael Weineck

    Genialer April-Scherz – vielen Dank dafür. Ich hatte mich zwar gefreut, endlich einige Adressen zu erhalten, hatte dabei gar nicht an den 1. April gedacht, habe mich aber selbst gefragt, wer denn bitte schön so etwas einfach aus der Hand gibt und dann noch für ganz Deutschland?! Reingefallen, aber vielen Dank trotzdem!
    Beste Grüße von der Nordseeküste

    • Hey Michael,

      es gibt mit Sicherheit einige, die Locations veröffentlichen – inklusive Adressen. Ich gehöre aber nicht dazu 😉

      Grüße,
      Christian

  3. Jeffrey Groneberg

    Ok. 1. April. Gut gemacht 🙂

  4. Jörg Görnandt

    Der Scherz ist Dir trefflich gelungen.

    Grüße aus Berlin

    Jörg

  5. Hallo Christian,
    Ich hatte mir vor lauter Freude fast schon in die Hose gemacht….;o)
    Dann aber….habe ich Lunte gerochen und siehe da: Ich hatte Recht. Ich konnte nämlich nicht glauben, dass jemand der Jahrelang(?) alles macht und recherchiert etc dann alles aufgibt und schlimmer noch: Seine Allerheiligsten Adressen preisgibt???? Unvorstellbar.
    Toller Scherz. Dennoch : Bitte geben Sie mir eine Adresse…;o)
    Nee war nur Scherz…
    Bis irgendwann auf der Jagd (?)

  6. Hallo Christian,

    ich bin eine wahrlich treue Leserin deines Blogs und teile dein Hobby seit ewigen Zeiten. Vielleicht kannst du dir mein Entsetzen vorstellen als ich deinen Kartenbeitrag sah….Ich dachte „Nein, nein, nein! Das macht der doch jetzt nicht?????“
    April, April….
    Der Felsbrocken, der von meinem Herzen fiel, wog mindestens ne Tonne!!!!

    Nächstes Jahr erschreckst du mich aber nicht so, ne?
    Viel Spaß auf all deinen weiteren Touren wünsche ich dir! Vielleicht begegnet man sich ja mal rein zufällig 🙂
    Und bleib deinem Weg treu, du machst alles richtig!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    • Hey,

      danke für dein Lob 😉 Sorry für den schweren Steinbrocken, aber nächstes mal besser aufs Datum achten 😉

      Grüße,
      Christian

  7. Hallo Christian,
    Als ich das gelesen hatte, war ich erst mal ziemlich entsetzt, da es ja öfters vorkommt, dass Portalinhabern irgendwann die Lust ausgeht. Das wäre bei diesem tollen Portal echt schade gewesen!
    Gruß Linus

  8. Tja… Ich lese diesen Beitrag im Mai. Ich hab mich RICHTIG gewundert und bin natürlich nicht darauf gekommen, dass es ein Aprilscherz sein könnte…

  9. Hey lustiger Scherz ich dachte erst .. WAAAS SOLL DAS DENN JETZT?! XD bis ich sah das,dass ein April Scherz ist . … ist auch gut so ich war schon bei ein paar lost places und die Zerstörung und die grafftits machen die Umgebung kaputt und das finde ich schade … Naja… Was hälst du eig. Von dem Sicherheits Dienst im der papierfabrik Düsseldorf . .. ich find’s einmal gut weil da schon viele schlimme Sachen passiert sind aber auch irgendwie schade

    • Hey,

      keine Sorge, es ist nicht geplant dass ich aufhöre mit meinem Blog und auch nicht geplant dass ich irgendwann meine Lost Places mit Adressen veröffentliche. 🙂
      Naja, die Papierfabrik ist schon ordentlich misshandelt worden, der Besitzer hat das eigentlich immer locker gesehen, aber seitdem da viele Unfälle passiert sind und es mehrere Brandstiftungen gab, war dies die einzig logische Konsequenz.

      Gruß,
      Christian

  10. Hallo Christian und an Alle,
    Ich bin ein Neuling im Urbex’en,kam durch meine 14 Jährige Tochter dazu. Zu meiner Zeit (Mann, bin ich alt…) haben wir des anders genannt, öfters war dann die Rede von Geisterhäusern und man musste zuerst alleine da rein um seinen Mut zu beweisen… Seit ich das jetzt eher bewusst mache und mich nach Häusern etc umsehe und oft (fast immer) im Netz recherchiere (hauptsächlich hier in Luxemburg bis jetzt)merke ich wie schwer es ist eine Adresse heraus zu finden und war in einem Moment froh über diese Nachricht: Yeaaahhh ich habe jetzt auch in Deutschland Adressen…Aber gleich darauf habe ich an all die IDIOTEN gedacht, die dann dahin gehen, klauen zerstören, in Brand stecken.Ich (Wir)Urbexe(n) nach der Devise:
    Anschauen, Fotos machen (Dokumentieren), nichts nehmen oder zerstören. Damit ein anderer oder andere auch, nach vieleicht Mehrwöchigem recherchieren, etwas davon haben. Wir haben bis jetzt ungefähr 10 Häuser besucht und es waren 2 dabei die noch niemand entdeckt hatte. Mann, war das ein tolles Gefühl. Ich gebe auch keine Adresse Preis.Nicht aus Boshaftigkeit sondern aus Rücksicht.
    So, tut mir leid, dass ich soviel geschrieben habe aber ich wollte mich am Anfang nur über alle Idioten aufregen, die solche alten,Erhaltenswerten Häuser und Villen aus purer DUMMHEIT zerstören.
    Vielen Dank für Eure Geduld
    terraluna1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LOST-PLACE.ORG NEWSLETTER

Du stehst auf verlassene Gebäude und Fotografie? Abonniere meinen Newsletter und bleibe immer auf dem neusten Stand!

Ich verschicke keinen Spam und gebe deine Daten nicht an Dritte!