Rollei eGimbal G4 Plus im Test: Ein nützlicher GoPro Gimbal

Dreamteam: Der Rollei eGimbal G4 mit einer GoPro Hero 4
1 1.388

Da ich ja auf meinen Lost Place Touren mit meiner GoPro gerne filme aber gemerkt habe dass die Bilder so verwackelt sind, habe ich mich über Stabilisierungssysteme informiert und traf die Entscheidung, mich für einen Brushless Gimbal für die GoPro zu entscheiden. Warum? Weil hier alles elektronisch passiert und die Kamera vollkommen automatisch ausgerichtet wird. Im Vergleich zu einem Schwebestativ hat das einen Vorteil: Es gibt keine Wackler. Ich habe mir den Rollei eGimbal G4 Plus gegönnt, welcher eigentlich aus dem Hause Feiyu Tech kommt, aber unter der Marke Rollei vertrieben wurde. Jetzt möchte ich meine ersten Erfahrungen in diesem Rollei eGimbal G4 Plus Testbericht aufzeigen.

Vorweg gilt es zu sagen, dass man den Rollei eGimbal G4 Plus nicht mehr über Rollei kaufen kann – soweit ich gesehen habe. Das Unternehmen hat mittlerweile einen anderen Gimbal für die GoPro im Sortiment, welche sogar mit einem Bildschirm ausgestattet ist. Aber: Das wäre mir zu viel, vor allem ist das Gerät für meine Verhältnisse viel zu groß. Es muss ja klein und kompakt sein, damit es im Kamerarucksack unterkommen kann, nicht viel Platz wegnimmt und somit gut zu transportieren ist. Trotzdem kann man den Rollei eGimbal G4 Plus hier und da noch kaufen. Zum Beispiel auf eBay. Die Preise sind dabei unterschiedlich, dazu dann aber mehr im entsprechenden Bereich des Testberichts.

Ich besitze den Rollei eGimbal G4 Plus nun schon rund eine Woche, war leider noch nicht mit ihm auf einer Lost Place Tour – dass kommt aber noch. Ich habe ihn trotzdem getestet und schon einige Stunden damit „rumgespielt“. Test-Footages kann ich an dieser Stelle leider nicht zeigen, reiche ich aber mit Sicherheit nach oder stelle hier ein Video von einem Lost Place Online, wo ich mit dem GoPro Gimbal von Rollei gefilmt habe. Ich muss sagen: Es macht echt Spaß sich die Videos hinterher anzuschauen, denn die Kamerafahrten sind um ein vielfaches ruhiger und nicht mehr so verwackelt. Wer also wackelfreie Videos aufnehmen möchte, der sollte sich einen Gimbal zulegen! Es lohnt sich definitiv!

Dreamteam: Der Rollei eGimbal G4 mit einer GoPro Hero 4
Dreamteam: Der Rollei eGimbal G4 mit einer GoPro Hero 4

Die Verarbeitung vom Rollei eGimbal G4 Plus

Wenn ich ein Gerät in die Hand bekomme, muss es sich gut anfühlen. Es darf sich nicht nach einer billigen Verarbeitung anfühlen, dann habe ich nämlich schon immer ein schlechtes Gefühl bei der Sache. Der Rollei eGimbal G4 Plus fühlt sich absolut robust an, hat ein angenehmes Gewicht: Nicht zu schwer aber auch nicht zu leicht. Man merkt dass man ein robustes Gerät in der Hand hat. Es handelt sich hierbei nicht um Plastik, sondern um Metall. Das macht die Sache recht angenehm, weil man merkt: Dieses Gerät hält ein wenig was aus. Zudem fühlt es sich dabei richtig hochwertig an. Und dass ist der GoPro Gimbal von Rollei auch!

Wenn du auf der Suche nach einem GoPro Gimbal bist, empfehle ich dir bei Amazon zu schauen – die haben eine riesige Auswahl!

Hier gehts lang

Im Lieferumfang enthalten war der Gimbal selber, insgesamt 4 Akkus (zwei werden für immer für den Einsatz benötigt), ein Ladegerät, ein USB-Kabel und ein USB-Connector. Wir sind also komplett ausgestattet. Das USB-Kabel wird für zwei verschiedene Dinge benötigt: Einmal für das Aufladen der Akkus, die die Form einer Batterie haben und einmal für das verbinden des Rollei GoPro Gimbals mit dem Computer. Letzteres wird dazu verwendet um Einstellungen am Gimbal treffen zu können und die Firmware aktualisieren zu können.

Der Rollei eGimbal G4 Plus wurde von Feiyu Tech hergestellt, einer Marke aus China. Feiyu Tech hat dann den Gimbal an Rollei freigegeben, damit sie diese unter den eigenen Namen verkaufen können. Mittlerweile findet man den Gimbal leider nicht mehr im Rollei Sortiment (soweit ich gesehen habe). Scheinbar wurde die Zusammenarbeit beendet. Aber: Den GoPro Gimbal gibt es noch immer zu kaufen, nur eben unter der Marke von Feiyu Tech, die man auch in größeren Online-Shops wie Amazon oder CamForPro finden kann. Wer lieber ein Rollei Produkt kaufen möchte, dem kann ich an dieser Stelle sagen dass Rollei mit dem eGimbal G5 einen weiteren GoPro Gimbal auf den Markt gebracht hat, welcher sogar über ein Display verfügt und man so Live sehen kann, was die Actioncam gerade aufnimmt.

Gute Verarbeitung, tolles Handling und nützliches Werkzeug: Der GoPro Gimbal von Rollei
Gute Verarbeitung, tolles Handling und nützliches Werkzeug: Der GoPro Gimbal von Rollei

Welche Actioncams passen in den Rollei eGimbal G4 Plus rein?

Da ich selber nur über eine GoPro Hero 4 Silver verfüge, kann ich sagen dass diese in den Gimbal reinpasst und auch ordentlich ausgeglichen wird. Aber: Es sollen auch andere Actioncams reinpassen. So gehe ich zum Beispiel davon aus, dass jede GoPro, die man ohne Gehäuse verwenden kann, in den Rollei eGimbal G4 Plus reinpassen. Aber auch Rollei Actioncams passen in den Gimbal rein. Laut Verpackung ist der Rollei eGimbal G4 Plus für alle Actioncams mit einer Höhe von 33-51 Millimeter und LCD-BacPac kompatibel. Das ist jedenfalls schonmal eine Ansage, schließlich ist er somit für viele Besitzer diverser Actionscams interessant.

Und Action: Der Rollei eGimbal G4 Plus im Test

So, genug Daten. Jetzt geht es ans eingemachte! Natürlich habe ich, als ich den Rollei eGimbal G4 Plus das erste mal in den Händen gehabt habe, direkt eingeschaltet und getestet. GoPro rein und los gehts. Und ich muss sagen: Geil! Man merkt sofort: Die Kamera wackelt nicht mehr – zumindest nur noch in der horizontalen und vertikalen. Dass kann man dann aber via Software stabilisieren und lässt sich auch mit keinem anderen Gimbal ausgleichen. Aber alle Drehungen werden einfach mal eliminiert. Die aufgenommenen Videos, die ich während meines ersten „Hands On“ gemacht habe, sehen einfach nur schön ruhig aus. Die Kamerafahrten sehen so cool aus, dass ich sie mir öfters angeschaut habe. Ja, ich bin leicht zu beeindrucken bei sowas 😉

Weil die Aufnahmen in meinen privaten Räumen gemacht worden sind, veröffentliche ich sie an dieser Stelle nicht. Sobald ich etwas zu zeigen habe, zeige ich es natürlich, damit du sehen kannst, wie das ganze denn dann auch aussieht. Aber man kann es sich einfach so vorstellen: Die Kamera bleibt ruhig. Kein Zittern mehr. Damit werden meine Lost Place Videos in Zukunft noch besser aussehen. Und mir werden neue Möglichkeiten eröffnet, da ich ruhige Kamerafahrten machen kann – über eine längere Strecke. Ich bin sowas von gespannt, wenn es denn wieder losgeht, wie die Videos werden…

So geht es bald auf Tour: Mit der GoPro im Rollei eGimbal G4
So geht es bald auf Tour: Mit der GoPro im Rollei eGimbal G4

Der Gimbal lag während meines Tests sehr gut in der Hand, machte einen ordentlichen Eindruck und bietet verschiedene Modi an. Verschiedene Modi? Ja genau. Denn man kann nicht nur einstellen dass der Gimbal immer den Horizont in der Waagerechten hält, sondern auch, dass er die Bewegungen verfolgt. Im folgenden habe ich dir mal die verschiedenen Modi aufgeführt.

  • Richtungs-Folge-Modus (Einmal drücken)
  • Richtungs-und-Höhen-Folge-Modus (Zweimal drücken)
  • Umkehrmodus (Dreimal drücken)
  • Richtungs-Sperr-Modus (1 Sekunde lang drücken)
  • Standby-Modus (3 Sekunden lang drücken)

Gedrückt werden kann die Taste am Griff des Rollei eGimbal G4 Plus GoPro Gimbals. Mit ihr kann man schnell und einfach zwischen den Modis hin und her schalten. Sie ist hintergrundbeleuchtet, damit man auch auf einem Blick sehen kann in welchem Modus man sich befindet. Ziemlich praktisch also.

Rollei eGimbal G4 Plus initialisieren bzw. kalibrieren

Manchmal kann es vorkommen, dass die Kamera den Horizont nicht ganz in der Waagerechten hält. Dann hat das Gerät ein kleines Problem, was aber nicht weiter schlimm ist, denn man kann ihn einfach initialisieren bzw. kalibrieren: Dazu legt man den zusammengebauten und mit einer Kamera bestückten Rollei eGimbal G4 Plus einfach auf eine flache und unbewegliche Fläche. Anschließend schaltet man ihn ein. Er initialisiert sich nun automatisch und kann anschließend genutzt werden. Man sieht also, dass es extrem einfach geht und dauern tut es auch nicht lange.

Wer möchte, kann den Rollei eGimbal G4 Plus auch mit seinem Computer verbinden. Es steht ein USB-Anschluss am Gerät zur Verfügung und im Lieferumfang ist ein USB-Kabal sowie ein USB-Connector zu finden. Wenn man den Gimbal nun mit dem Kabel verbindet, das Kabel mit dem Connector und den Connector mit dem Computer, kann man die Firmware vom Rollei GoPro Gimbal aktualisieren oder auch die Parameter konfigurieren. Ebenso kannst du den Rollei eGimbal G4 Plus dann auch kalibrieren.

Rollei eGimbal G4 Plus Preis – oder kann man ihn nicht mehr kaufen?

Der Rollei eGimbal G4 (Foto: Rollei)
Der Rollei eGimbal G4 (Foto: Rollei)

Wer über Google nach dem Rollei eGimbal G4 Plus sucht, der findet diverse Webseiten. Auch die von Rollei, aber dort findet man leider nur „altes Sortiment“ und einen Link zum neuen Sortiment. Und dort ist diese Ausführung des Gimbals nicht mehr zu finden. Auch auf Amazon ist er nicht mehr verfügbar. Das Problem: Der Rollei eGimbal G4 Plus war „made by Feiyu Tech“ bzw. „designed by Feiyu Tech“. Mittlerweile vertreibt die Firma selber den GoPro Gimbal, unter eigenem Namen und nicht unter der Marke von Rollei. Wenn man Glück hat, kann man auf eBay noch ein paar Exemplare finden und kaufen.

Wer keinen Rollei eGimbal G4 Plus findet, der muss aber nicht traurig sein, denn schließlich gibt es die Geräte noch von Feiyu Tech. Dort heißt dieser GoPro Gimbal „Feiyu Tech G4“ und ist nicht nur über die chinesische Seite „Aliexpress“ zu finden, sondern auch über deutsche Online-Stores wie Amazon oder CamforPro. Das gute ist: Dann kommen sie direkt aus Deutschland, die Lieferzeit ist deutlich geringer und man hat in Deutschland direkt einen Ansprechpartner. Der Feiyu Tech G4 ist gleich dem Rollei eGimbal G4 Plus.

Preislich gibt es aber unterschiede! Ich habe bei einem Räumungsverkauf bei MediaMarkt 199 Euro bezahlt. Den Preis, den man aber auch oft im Internet findet. An manchen Stellen gibt es den Rollei eGimbal G4 Plus aber auch für einen deutlich teureren Preis zu kaufen. Ich glaube mal 369 Euro gesehen zu haben. Der Feiyu Tech G4 ist aber deutlich günstiger. Auf Amazon findet man ihn für 255 Euro, manchmal auch günstiger. Leider schwanken die Preise auf Amazon ja immer mal wieder ein wenig.

Feiyu Tech G4 auf Amazon kaufen

Ich empfehle jedem an dieser Stelle, sich erst einmal nach dem Rollei eGimbal G4 Plus umzusehen. Vielleicht findet man ja auch gebrauchte Geräte auf eBay. Ansonsten kann ich sagen, dass man – wenn man einen GoPro Gimbal haben möchte – ruhig beim Feiyu Tech G4 zuschlagen kann. Er hat viele gute Rezensionen in verschiedenen Shops (auch auf Amazon) und bietet ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Fazit zum Rollei eGimbal G4 Plus

Ich bin begeistert vom Rollei eGimbal G4 Plus und kann nur jedem empfehlen, welcher wackelfreie Videos mit einer Actioncam drehen möchte. Es gibt zwar viele andere schöne Geräte, wie zum Beispiel Schwebestative, allerdings sind diese eben nicht so perfekt wie ein Brushless Gimbal (so nennt man die Geräte aufgrund der Brushless Motoren). Ich selber freue mich jetzt schon wie ein kleines Kind auf meine erste Lost Place Tour mit dem Rollei eGimbal G4 Plus, um damit schöne Videos zu drehen. Die werden natürlich hier und auf meinem Youtube-Kanal gepostet. Ich fand den Preis von 199 Euro auch gerechtfertigt, wäre aber auch bereit gewesen mehr auszugeben. Ich denke mal auch ein Preis von 299 Euro ist in meinen Augen noch ein fairer Preis, weil man dafür Technik geboten bekommt, die mich beim filmen unterstützt bzw. mir hilft, ruhigere Videos zu drehen.

Wenn man den Rollei eGimbal G4 Plus gut behandelt, wird man auch lange etwas davon haben. Deswegen empfehle ich, ihn immer sicher aufzubewahren, weil die Motoren wie bei jedem Gimbal empfindlich sind und nicht unnötig beschädigt werden sollen. Man möchte ja auch lange was davon haben – so gehe ich mal davon aus, wenn man sich schon ein solches Gerät kauft.

Empfange ab sofort meinen Newsletter
Bekomme die neusten Lost Places direkt in dein Postfach!
Ich verschicke keinen Spam und gebe deine Daten nicht weiter. Außerdem kannst du dich jederzeit austragen.
Möchtest du noch mehr lesen?
1 Kommentar
  1. Florian schreibt:

    Ich bin auf der Suche nach einer Transportbox für den rollei g4 plus. Weil nach der Filmaktion muss das Ding in den Rucksack und die ovp ist sehr groß. Kennt jemand eine passende kleinere Box?

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht