Start / Fototouren / Fototour über Kreta: Elounda, Agios Nikolaos & Spinalonga

Fototour über Kreta: Elounda, Agios Nikolaos & Spinalonga

Als jemand der sich für die Landschaftsfotografie interessiert versucht man natürlich traumhafte Landschaften zu finden und mit der Kamera festzuhalten. Deswegen nehme ich meine Kamera auch mit auf Reisen – wie zuletzt auf Kreta. Dort habe ich ein Wochenende verbracht und eine kleine Fototour gemacht – denn Kreta bietet traumhafte Landschaften an, die es wert sind zu fotografieren. Und auch die Sonnenuntergänge auf Kreta sind wunderschön. Weil ich aber nur ein Wochenende Zeit hatte, konnte ich nur ausgewählte Orte besuchen und erkunden: Elounda, Agios Nikolaos und Spinalonga.

Für einen kleine Städtetrip, eine Fototour und kurze Erholung hat das Wochenende aber gereicht. Kreta bietet aber so viel sehenswertes, dass man auch locker zwei Wochen dort verbringen kann. Kreta ist eben deutlich größer wie Santorini. Mit ging es aber im Vordergrund nur um Elounda, Agios Nikolaos und Spinalonga, drei Orte die ich mir zuvor rausgesucht habe. Die Kamera dabei immer im Schlepptau habe ich mich also auf den Weg gemacht…

Kreta bietet wunderschöne Spots für Landschaftsfotografie

Ich bin nicht der Reisefotograf, sondern eher der Typ der auf Landschaften steht. Neben der Lost Place Fotografie habe ich die Landschaftsfotografie nämlich für mich entdeckt – eine schöne Abwechslung zu verlassenen Orten. Und ich kann eins sagen: Die griechische Insel Kreta bietet extrem viele schöne Landschaften! Hier gibt es auch viele verlassene Orte, zu denen ich leider nicht gekommen bin sie fotografisch einzufangen, allerdings wird es mit Sicherheit nicht meine letzte Reise auf die schöne Insel gewesen sein.

Ich habe Kreta kennengelernt als eine wunderschöne Insel – auch wenn es nur wenige Tage waren die ich vor Ort war. Gerade für Landschaftsfotografen ist sie sehr schön, denn Kreta bietet nicht nur das Meer um sich herum, sondern auch viele schöne Berge, einen traumhaften Sonnenuntergang, tolle Buchten und die typische griechische Architektur. In zwei Tagen alles einzufangen ist einfach nicht möglich, zumal Kreta auch nicht groß ist.

Agios Nikolaos –  ein schönes kleines Örtchen

Weil ich in der kleinen Stadt Elounda geschlafen habe, lag es natürlich nah dass ich mir Agios Nikolaos anschaue. Das kleine Dörfchen bzw. die kleine Stadt wird in jedem Reiseführer empfohlen. Jetzt weiß ich auch warum: Es ist wirklich süß und einen Ausflug wert. Die Restaurants reihen sich im Hafen fast schon aneinander und bieten eine wunderschöne Aussicht auf den Hafen von Agios Nikolaos und Meer.

Agios Nikolaos ist aber auch sehr fotogen und bietet einige tolle Orte an denen man fotografieren kann. Da ich es leider nicht geschafft habe zum Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang vor Ort zu sein, habe ich die besten Momente verpasst – was zwar sehr schade ist, aber eben auch nicht das schlimmste der Welt. Reisetipps möchte ich hier übrigens nicht geben – ich bin ja noch nicht zu einem richtigen Reiseblog geworden. Außerdem war dafür die Zeit zu knapp um richtige Reisetipps für Kreta bieten zu können.

Ein beliebtes Postkartenmotiv, welches man in Agios Nikolaos finden kann ist das sogenannte „Keras Amaltheias“. Hierbei handelt es sich um eine Skulptur, welche direkt am Meer steht und Glück bringen soll. Das „Keras Amaltheias“ („Horn der Amaltheia“) ist ein Füllhorn und ein mythologisches Symbol des Glücks. Also war es auch für mich ein Muss das Keras Amaltheias zu fotografieren. Und das ist dabei rausgekommen.

Keras Amaltheias - Ein Füllhörn in Agios Nikolaos
Keras Amaltheias – Ein Füllhörn in Agios Nikolaos

Ansonsten bietet Agios Nikolaos aber auch für Reisefotografen extrem viel an. Zum Beispiel den Hafen, an dem man nicht nur gemütlich ein Wasser oder einen Kaffee trinken kann (oder Abends auch sehr gut essen kann!), sondern der für Reisefotografen viele tolle Motive anbietet! Agios Nikolaos ist definitiv einen Ausflug wert – natürlich mit der Kamera!

Im Hafen von Agios Nikolaos lassen sich viele schöne Fotomotive finden
Im Hafen von Agios Nikolaos lassen sich viele schöne Fotomotive finden

Elounda und Kalydon

Direkt von Elounda aus, einer kleinen schönen Stadt recht östlich von Kreta, liegt die Halbinsel Kalydon. Dies ist der offizielle Name der Insel „Spinalonga“. Sie liegt nicht nur direkt bei Elounda, sondern gehört auch zum Ort (welcher wiederum zur Gemeinde von Agios Nikolaos gehört). Schon bei der Anreise ist mit Kalydon aufgefallen, denn diese Halbinsel, welche nur mit einer Straße mit der Kreta verbunden ist, sah ziemlich leer aus. So gut wie keine Gebäude waren zusehen. Also habe ich mich an einen Abend auf den Weg gemacht und bin mit Kamera und Stativ auf die Insel gefahren und dort ein wenig zu Fuß unterwegs gewesen.

Kalydon ("Spinalonga") auf Kreta bietet schöne Motive für Landschaftsfotografen
Kalydon („Spinalonga“) auf Kreta bietet schöne Motive für Landschaftsfotografen

Für mich war diese abendliche Fototour das Highlight. Denn: Von Kalydon aus hat man eine wunderschöne Aussicht auf Kreta selbst. Das beste: Von hier aus hat man auch einen einmaligen Ausblick auf den Sonnenuntergang. Zwar verschwindet er hier nicht am Horizont, sondern hinter den Bergen von Kreta, was das ganze nochmal einzigartiger macht. Spinalonga bzw. Kalydon ist ein echter Traum für Landschaftsfotografen.

Kalydon bietet unglaublich schöne Buchten
Kalydon bietet unglaublich schöne Buchten

Hier finden sich steinige Buchten die man super fotografieren kann aber auch sehr viel Natur. Es gibt nur einen Schotterweg der über die Insel führt und somit ist hier echt viel Natur. Hier und dort stehen kleine Kapellen, die man auf den ersten Blick aber auch nicht sieht. Und das macht Kalydon bei Kreta wieder so schön: Es ist praktisch unberührt. Zwar gehen hier einige Leute baden (und mit einige meine ich: sehr wenige) aber man hat auch seine Ruhe und kann die Landschaft genießen. Ein wirklich toller Ort, der sich für Fotografen perfekt eignet.

Auf Spinalonga hat man einen einmaligen Sonnenuntergang
Auf Spinalonga hat man einen einmaligen Sonnenuntergang

Für mich eines der besten Fotospots im Osten von Kreta. Spinalonga bzw. Kalydon ist definitiv einen Ausflug wert und wenn man schöne Landschaftsaufnahmen machen möchte, sollte man unbedingt diese Halbinsel besuchen!

Und dann war die Reise auch schon wieder vorbei und somit auch die Fototour. Ich kann Kreta nur jedem empfehlen der gerne mal Urlaub auf einer schönen Insel von Griechenland machen und gleichzeitig auch tolle Landschaftsfotos aufnehmen möchte. Für mich definitiv ein Ort, den ich nochmal besuchen werde und mir dann mit Sicherheit noch andere Orte auf Kreta anschauen werde, denn es gibt mit Sicherheit noch viele andere tolle Fotospots auf Kreta, die es sich lohnt zu besuchen.

Der Urbexer-Newsletter

Jetzt eintragen und immer die neusten Lost Places bekommen!

Trage dich zu meinem kostenlosen Newsletter ein und erhalte die neusten Lost Places & News direkt in dein Postfach!

Über Christian

Begeistert von Lost Places, Fotografie und Videografie – alles miteinander zu verbinden ist mein großes Hobby! Mit Lost-Place.org betreibe ich einen Blog rund um Lost Places, wo ich aber nicht nur meine Fotos und Videos veröffentlichen möchte, sondern auch gerne Tipps zu Lost Places gebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.