Start / Objekte / Bahnanlagen / Zugfriedhof: Verlassene Züge mit Loks und Waggons

Zugfriedhof: Verlassene Züge mit Loks und Waggons

Obwohl ich schon so einige verlassene Orte gesehen habe, war dieser schon eine kleine Besonderheit für mich, denn der Zugfriedhof ist etwas neues für mich gewesen. Bislang war ich eigentlich nur in verlassenen Gebäuden unterwegs, diesmal sollte es zu einem Zugfriedhof gehen. Verlassene Züge? Die einfach so rumstehen? Also ging es los! Kamera eingepackt, Stativ geschnappt und los ging die Reise. An der belgischen Grenze ist nämlich dieser mehr oder weniger bekannte Zugfriedhof, an dem man Loks und Waggons fotografieren kann.

Einen Eisenbahnfriedhof oder auch einen „Eisenbahnschrottplatz“ habe ich das erste mal besucht und irgendwie fand ich es schon ziemlich cool. Es ist mal etwas anderes als immer nur verlassene Gebäude. Da ich selber nicht der größte Zugfahrer bin, war es sowieso schon „aufregend“ genug für mich, überhaupt mal wieder in einem Zug zu sein. Ich glaube aber, dass dieser nirgendwo mehr hinfährt.

Da dieser Eisenbahnfriedhof nicht nur recht sichtbar an einem beliebten Wanderweg steht, sondern auch nicht abgesperrt ist, gibt es schon recht viele Fotos von ihm. Außerdem sind die Züge in einem recht schlechten Zustand. Überall findet man Graffiti und Verwüstung. Scheiben wurden eingeschlagen, teilweise die Sitzpolster aufgeschnitten und rausgerissen. Und die Kabelstränge aus den Loks wurden auch entfernt. Eigentlich schade drum dass so mit alten Loks und Waggons umgegangen wird. Teilweise war auch der Gestank in den Waggons so bestialisch (durch Müll und Tiere), dass ich erst gar nicht reingegangen bin. Echt schade drum.

Ein paar Bilder habe ich trotzdem vom Eisenbahnfriedhof mitgebracht, sonst hätte sich die Tour überhaupt nicht gelohnt. Aber man kann ja nicht immer tonnenweise Bilder mitbringen. So ist eben das Leben eines Urbex-Fotografen.

Der Urbexer-Newsletter

Trage dich zu meinem kostenlosen Newsletter ein und erhalte die neusten Lost Places & News direkt in dein Postfach!

Über Christian

Begeistert von Lost Places, Fotografie und Videografie – alles miteinander zu verbinden ist mein großes Hobby! Mit Lost-Place.org betreibe ich einen Blog rund um Lost Places, wo ich aber nicht nur meine Fotos und Videos veröffentlichen möchte, sondern auch gerne Tipps zu Lost Places gebe.

19 Kommentare

  1. Sehr coole Bilder !
    Sowas könnte mir auch Spaß machen , werde mich mal nach einer guten Einsteiger Kamera umsehen , vielleicht hat Jemand nen paar gute Tipps ?!

    Gruß Marco

    • Hey Marco,

      ich empfehle immer die Sony SLT-58 (nutze ich selber) oder die Sony Alpha 6000 (wenn es ohne Spiegel und somit etwas kompakter sein soll). Beides gute Einsteigerkameras zu einem günstigen Kurs. Dazu noch ein passendes Weitwinkelobjektiv und schon kann es losgehen.

      Übrigens: Danke für dein Lob für die Fotos! 🙂

      Gruß,
      Christian

      • hallo Christian,
        ich finde es schade, dass deine Bilder als HDR ziemlich verfremdet, oder überzogen sind. Warum nicht die Originalbilder? Wenn’s sein muß ein wenig nachbearbeitet.
        Ansonsten uneingeschränktes Lob für die Mühe deinerseits.

        LG Jo

        • Hey Jo,

          danke erstmal für dein Lob 🙂 Sowas freut mich immer sehr! 🙂

          Ich mag diesen Stil und habe ihn für meine Lost Place Fotos entdeckt. Das ist der Grund. Ich finde, dass jeder die Fotos so schießen und bearbeiten sollte wie er mag. Ich schieße die Bilder ja nicht um Anerkennung oder Likes zu bekommen, sondern weil sie mir gefallen. Wenn sie anderen gleichzeitig auch noch gefallen, ist das was schönes aber keine Pflicht 😉 Vielleicht finde ich ja irgendwann einen Stil, der auch dir gefällt und zusagt. Wenns aktuell nicht ist, dann ist es halt so – man kann es eben nicht jedem recht machen, stimmts? 😉

          Grüße,
          Christian

  2. hey eine frage wo ist der zugfriedhof??

  3. Eigentlich eine Schande. Der Triebwagen ist in einem betriebsfähigen Zustand dort hingekommen.

  4. Hey
    Ich bin kein erfahrener urbexer oder lostplacer,aber nach einigen youtubevideos von urbexern und vielen Fotos hat sich bei mir allerdings die neugier gemeldet und ich hab entsxhieden das ich das auch machen möchte .Hab mich allso mit meinem besten kumpel von recgner gehängt und wir haben lps gesucht und auch was gefunden allerdings fällt uns die lokaliesierung mittels googel usw bei einigen orten schwer und wir haben bis jz auch nur 3 orte besucht deswegen wollte ich einfach mal bachfragen ob hier irgendwer ripps für Anfänger hat.Sind keine vandalen und auch keine Fotografen allerdings sind wir bei interessiert an solchen orten und ihrer geschicht ergo wollen wir auch nix kaputt machem . LG Simon

    • Hey Simon,

      Urbexer werden dir nie ihre Locations verraten. Es sei denn sie kennen dich. Das ist der Urbexer-Codex 🙂
      Man kann aber außerhalb von Google auch noch recherchieren, zum Beispiel wenn man Unterwegs ist, einfach mal die Augen offen halte 🙂

      Grüße,
      Christian

      • Danke für die antwort und durch den tipp sind mir zwei schicke lps ins augegesprungen viel dank .Nen tollen blog hast du hier denn dadurch mach ich mich jz aufm weg zum holland pavillon

  5. Kleiner Tipp noch, in Belgien gibts auch verlassene Freizeitparks & nen Verlassenen Wasserpark

  6. Moin Moin,
    als urban explorer kann ich nachvollziehen, das du Graffiti gegenüber eine eher negative Einstellung hast, da die Bilder auf die du aus bist ohne Veränderungen des Status q einfach besser aussehen. Ich hoffe aber das es dir auch möglich ist dich in unsere Lage zu versetzen, ohne legale Flächen werden wir immer darauf angewiesen sein in „Lost Places“ zu malen, da nich jeder Maler Bock auf die Strafverfolgung die mit seinem Hobby einher geht in Kauf zu nehmen und malen in der „Grauzone“ ist da ein guter Kompromiss für die meisten von uns ein guter Kompromiss. Vielleicht finden wir ja eine Gemeinsamkeit in der faszination für solche Orte, ich wünsche dir auf jeden Fall noch viele gelungene Expeditionen an viele tolle Orte & schöne Fotos, vielleicht kommen ja auch irgendwann mal welche mit ein bisschen mehr Farbe 😉
    LG Mads

    • Hey Mads,

      ich kann mich überhaupt nicht in eure Lage versetzen. Was würdest du sagen wenn ich zu dir nach Hause komme und einfach mal in deinem Wohnzimmer rumsprühe? Wenn ich dein Eigentum zerstöre und bemale? Fändest du das super und würdest dir denken „Na, wo soll er denn sonst sprühen?“? Nein, du würdest mich wegen Vandalismus anzeigen, weil ich dein Hab und Gut kaputt gemacht habe. Nur weil ein Lost Place verlassen ist, hat er dennoch einen Besitzer. Und ja, vielleicht verfällt es – aber es gehört trotzdem jemanden. Nehmen wir nun mal als Beispiel, dir würden 2 Wohnungen gehören. In die, die du nie nutzt, steige ich ein und sprühe alle Wände voll. Das fändest du jetzt auch nicht super, oder?

      Ich kann mich also überhaupt nicht in eure Lage versetzen. In meinen Augen ist das purer Vandalismus, auch wenn es schöne Graffitis gibt. Aber viele solcher Sprayer sprühen ja nicht nur einfach, sondern zerstören auch andere Dinge. Ich schere nicht alle über einen Kamm, aber es sind schon sehr viele, dass weißt du als Sprayer selber.

      Du schreibst von fehlenden legalen Flächen – was in vielen Städten gar nicht mehr der Fall ist. Würdest du dein Hobby ernst nehmen, würdest du dich auch mal darüber informieren. Es gibt in vielen Städten für Graffiti freigegebene Wände, die man problemlos besprühen kann. Da würde ich mich einfach mal an deinen Dosenhändler deines Vertrauens oder an die Stadt wenden. Es gibt auch oft städtische Aktionen, bei denen Sprüher eingeladen sind, andere Wände zu besprühen. Aber darum geht es euch meistens gar nicht. Ihr wollt die ersten sein, die ihr Tag an ein Gebäude schmieren – deswegen sind euch auch die legalen Flächen egal.

      Sorry, aber so ist meine Meinung.

      Grüße,
      Christian

  7. Wow, jetzt reizt es mich ja mal wirklich, auch mal dort hinzugehen 😀

    Und die belgische Grenze ist von mir aus auch nicht sooo weit weg, da muss ich doch mal ein bisschen recherchieren-

    Bloß, ist die Location denn sehr groß bzw. stehen da viele Züge und Wagen/Waggons? Nur für zwei, drei Lok-Wagen-Sets lohnt sich das bei mir wahrscheinlich nicht, man will ja auch ein paar Stunden unterwegs sein und erkunden 😉

    Vielen Dank schon mal und ich wünsche einen schönen Feiertag!

  8. Ein super Ort
    War gestern noch selber da und Bilder sind sehr gut dort zu machen Leider hab ich keine richtige „Kamera“ sondern nur mein Handy
    Schade dass es so verwahrlost und zerstört ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.