Lightroom Tipp #001: Sammlungen unterordnen

Adobe Lightroom: Backups sind extrem wichtig!
2 1.462

In Lightroom kannst du nicht nur Bilder bearbeiten, sondern sie auch ordnen, sortieren und verwalten. Ich nutze Adobe Lightroom selber und finde jeden Tag neue Funktionen. Ich möchte ab und an hier kleine Lightroom Tipps und Tricks verraten, die euch bestimmt helfen werden die Software besser, effizienter und smarter zu nutzen. Es sind keine Großartigen Tipps und Tricks, sondern eher die kleinen die uns das Leben versüßen. Und genau damit fangen wir heute mal an. Es geht um die Sammlungen in Lightroom, die ganz schön schnell wachsen können. Damit dort ein wenig mehr Ordnung reinkommt, möchte ich dir zeigen, wie du Sammlungen in Lightroom ineinander verschachteln kannst.

Die einen nennen es Unterordner, die anderen nennen es „Verschachteln von Sammlungen“ und ich nenne es einfach Untersammlung oder untergeordnete Sammlung. Damit ist aber eigentlich immer das gleiche gemeint: Ich möchte eine Hauptsammlung haben, Beispielsweise die Sammlung „Lost Places“. In dieser Hauptsammlung sollen weitere Sammlungen liegen, wie zum Beispiel die einzelnen Objekte – so sortiere ich meine Fotos in Lightroom. Jeder Lost Place bekommt eine eigene Sammlung, damit ich direkt Zugriff auf die Fotos habe die ich sehen möchte. Da mir die Anzeige aller Sammlungen auf einmal aber zu unübersichtlich ist, möchte ich vorher nur die Hauptsammlungen sehen.

Sammlungen unterordnen in Adobe Lightroom
Sammlungen unterordnen in Adobe Lightroom

Nun, ich habe schon versucht, eine Sammlung zu erstellen und die schon vorhandenen Sammlungen in Lightroom dann einfach dort hinein zu verschieben. Klappt nicht. Die Lösung ist aber einfach: Mit einem Klick auf das Plus bei den Sammlungen können wir nicht nur eine neue Sammlung erstellen, sondern auch eine Smart-Sammlung und einen Sammlungssatz. Genau diesen Sammlungssatz brauchen wir, damit wir weitere Sammlungen darin ablegen können.

Bildlich vorgestellt ist der Sammlungssatz in Lightroom eine Kiste (so wird er auch dargestellt als Icon in Lightroom), in dem weitere Sammlungen liegen. Diese Sammlungen enthalten unsere Fotos. Somit kann man seine Bildersammlungen in Adobe Lightroom noch besser sortieren und verwalten – finde ich zumindest. Ich habe mir direkt einen Sammlungssatz mit „Lost Places“ gemacht. Wenn ich diese öffne, bekomme ich direkt alle Lost Places angezeigt, von denen ich Fotos in Lightroom habe – also alle die ich schon besucht habe. Dann gibt es noch einen Sammlungssatz mit „Sonstiges“, wo ich derzeit alle anderen Fotos aufbewahre. Sollte ich mich dann irgendwann mal in der Landschaftsfotografie, Portraitfotografie oder Makrofotografie versuchen und dort auch einige Sammlungen zustande bekommen, werde ich die Strukturen wieder ändern müssen bzw. mehr Sammlungssätze erstellen müssen. Aber ich hab ja jetzt herausgefunden wie das geht und dass es nur wenige Klicks sind, die nur kurze Zeit dauern.

Empfange ab sofort meinen Newsletter
Bekomme die neusten Lost Places direkt in dein Postfach!
Ich verschicke keinen Spam und gebe deine Daten nicht weiter. Außerdem kannst du dich jederzeit austragen.
Möchtest du noch mehr lesen?
2 Kommentare
  1. Paddy schreibt:

    Danke schön, dein Blog-Beitrag hat mir gerade geholfen 🙂
    Was habe ich probiert – und mich sogar mal noch gewundert, was wohl diese Sammlungssätze sein sollen. Aber drauf gekommen, dass die das sind, was ich suche, bin ich nicht. Doof.

    1. Christian schreibt:

      Hey Paddy,

      sehr gerne doch! Freut mich dass ich dir helfen konnte!

      Grüße,
      Christian

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht