Bessere Aufnahmen mit der GoPro im Dunkeln

So filmst du mit deiner GoPro in dunklen Umgebungen
0 8.911

Dunkle Räume und lichtschwache Umgebungen haben wir in den Lost Places immer wieder. Wenn man dort dann auch noch fotografiert oder filmt, muss man die Einstellungen in den Kameras anpassen. Bei Fotos ist das kein Problem: Kamera auf ein Stativ, eine längere Belichtungszeit und ab geht die Post. Bei Videos muss man aber ein wenig mehr beachten. Da ich nicht selten mit meiner GoPro filme, muss ich immer wieder die Einstellungen anpassen, um auch in dunkleren Umgebungen bessere Ergebnisse zu erzielen als man es sonst kennt. Denn: Mit der GoPro brauchbare Aufnahmen in dunklen Umgebungen zu machen, ist und bleibt eine Herausforderung. Ich möchte dir einige Tipps mitgeben, wie ich im dunklen mit meiner GoPro filme.

Machen wir uns nichts vor: Filmen im dunkeln ist echt undankbar. Gerade wenn man in Lost Places unterwegs ist, kann man nicht einfach mal eben die großen Leuchten auspacken – die nimmt man ja nicht mit. Wenn, dann hat man kleinere Leuchten dabei, die man dann nutzen sollte. Ich habe leider keine dabei, bis auf meine Taschenlampe – aber ich bin fest der Überzeugung, dass ich mir mal welche kaufen muss. So schwer sind die Leuchten ja dann nicht. Aber gehen wir mal davon weg. Ich möchte nämlich Tipps geben, wie du bessere Aufnahmen mit deiner GoPro im dunkeln machen kannst. Es gibt so einige Einstellungen, die man beachten und einsetzen sollte, um noch mehr aus seinen Aufnahmen rauszuholen.

Ich besitze die GoPro jetzt schon rund ein Jahr, hab sie auf meinen Lost Places Touren immer dabei gehabt – und auch wenn ich unterwegs war mit Freunden zum Beispiel. Für mich ist Filmen nicht nur ein Hobby, sondern auch irgendwie ein Stück weit das festhalten von Erinnerungen. Aber da möchte ich jetzt gar nicht weiter drauf eingehen. Ich habe mich auch nie viel mit den Einstellungen beschäftigt. Erst als ich mit dem filmen in Lost Places angefangen habe, habe ich begonnen, mich mit der Materie mehr auseinanderzusetzen und auch vieles auszuprobieren und umzusetzen. Jetzt möchte ich mein Wissen gerne mit dir teilen. Doch wie macht man mit der GoPro im Dunkeln gute Videos? Folgend ein paar Tipps, wie du bessere Aufnahmen mit deiner GoPro im dunkeln machst.

Drehe die FPS nach unten

Hohe FPS zahlen sehen zwar echt geil aus, besonders bei schnellen Objekten, aber sind für dunkle Umgebungen nicht besonders gut geeignet. Das Problem: Je mehr FPS du hast, desto weniger Licht kommt auf den Sensor. Ein Beispiel: Wenn du 120FPS in deiner GoPro einstellst, kommen innerhalb von einer Sekunde 120 Bilder zustande. Das sieht zwar am Ende schön flüssig aus, jedoch auch viel dunkler, denn: Stellst du nur 60FPS ein, hast du 60 Bilder pro Sekunde – und das doppelte an Licht kommt auf den Sensor. In dieser einen Sekunde fällt also mehr Licht ein, das Bild wird ein wenig heller. Jedes einzelne Frame bekommt bei 60FPS mehr Licht ab – im Vergleich zu 120FPS. Wenn du die Framezahl sogar noch geringer drehst, fällt sogar noch mehr Licht auf deinen Sensor – und das Bild wird heller bzw. man erkennt mehr.

So filmst du mit deiner GoPro in dunklen Umgebungen
So filmst du mit deiner GoPro in dunklen Umgebungen

Das ISO-Limit deiner GoPro erhöhen

ISO, also die Lichtempfindlichkeit, ist immer ein heikles Thema, auch bei Fotografen. Je höher der ISO, desto Lichtempfindlicher ist der Sensor – und desto heller auch das Bild. Leider aber zu einem unschönen Preis: Je höher der ISO-Wert eingestellt ist, desto mehr rauschen bekommt man in seinen Bildern bzw. Video. Viele geben daher den Tipp, die GoPro mit einem niedrigem ISO-Wert zu versehen. Schaltet man Protune in der GoPro-Actioncam ein, kann man ein ISO-Limit festlegen, über das die Kamera nicht gehen soll. Die meisten stellen in der GoPro das ISO-Limit auf 400 oder 800. Das ist ok, aber ich habe für mich ausgemacht: ISO 1600. Warum? Weil ich lieber ein Bild habe als kein Bild habe. Und das gilt auch bei meinen Videos: Selbst wenn ich ein Bildrauschen habe, so ist mir das eigentlich größtenteils egal, weil ich weiß wie die Umgebung war, ich weiß wie die Gegebenheiten waren und ich weiß auch dass ich kein professionelles Equipment zur Hand habe, welches mir bessere Aufnahmen ermöglicht. Also: Lieber die Videos mit einem mäßigen Rauschen mitnehmen, als keine Videos mitzunehmen und euch keine Bewegbilder zur Verfügung stellen zu können.

Ich stelle das ISO-Limit meiner GoPro für Lost Places auf 1600
Ich stelle das ISO-Limit meiner GoPro für Lost Places auf 1600

Einstellung „Spot Meter“ in der GoPro aktivieren

Die GoPro verfügt über einen sogenannten Spot Meter. Dabei handelt es sich um ein Belichtungsmesser, der in der Kamera sitzt. Diese Funktion ist dann besonders gut geeignet, wenn man in einer dunklen Umgebung ist und durch ein Fenster nach draußen ins helle filmt. Normalerweise würde die Kamera versuchen das dunkle aufzuhellen und das Bild so besser zu machen. Aber: Das will man ja nicht unbedingt, denn dann würde dass was sich draußen, vor dem Fenster befindet, überbelichtet sein und somit nicht mehr zu erkennen sein. Das Spot Meter regelt diese Angelegenheit und dunkelt die Umgebung ab. Wichtig: Die Funktion „Spot Meter“ nur wirklich dann aktivieren, wenn man nach draußen filmen möchte. Ansonsten braucht man sie nicht, weil man ja den dunklen Bereich im Lost Place aufhellen möchte.

Nutze den Low Light Modus deiner GoPro

Ich bin ein totaler Fan vom Low Light Modus der GoPro geworden. Warum? Weil sie mir viel Arbeit abnimmt. Dieser Modus reguliert die Bildrate völlig automatisch, je nach Dunkelheit der Umgebung. Ein Wechsel zwischen hellen und dunklen Bereichen ist so problemlos möglich, vor allem weil man selber die Bildrate nicht mehr einstellen muss. Die GoPro regelt das vollkommen automatisch und erspart dir das aufrufen des Menüs und das ändern der Bildrate. Für mich eine der besten Funktionen, wenn es ums Filmen mit der GoPro in dunklen Umgebungen geht.

Der Low Light Modus der GoPro ist Gold Wert! Nutze ihn!
Der Low Light Modus der GoPro ist Gold Wert! Nutze ihn!

Und trotzdem bleibt: Bessere Lichtverhältnisse schaffen!

So, jetzt habe ich oben ein paar Tipps gegeben, wie man nur mit der GoPro bessere Aufnahmen im dunkeln machen kann. Allerdings sind dass nicht die besten Möglichkeiten, denn es leidet Bildqualität, es leidet die Bildrate. Wichtiger wäre es in meinen Augen, wenn man versucht bessere Lichtverhältnisse zu schaffen. Entweder schaut man, dass man irgendwie Licht in dunkle Räume bekommt (Vorhänge aufziehen, Türen öffnen) oder man schafft sich selber Licht, indem man eine Taschenlampe einschaltet.

Eine Taschenlampe reicht in meinen Augen nicht. Ich habe es schon mehrfach probiert und denke immer wieder: Das ist zu wenig. Und das obwohl meine LED Lenser M7R extrem hell ist. Deswegen empfehle ich, mehrere Taschenlampen dabei zu haben oder sich leistungsfähige Strahler mitzunehmen. Es müssen ja keine Baustellenstrahler sein, aber es gibt da schon ein paar nette Dinge auf Amazon und im Baumarkt, auf die ich schon ein Auge geworfen habe. Die auch gar nicht schwer oder sperrig sind. Allerdings suche ich immer noch nach was „besserem“ oder bilde mir ein, dass es noch was „besseres“ gibt. Naja, mal sehen.

Ansonsten gibt es ja – gerade für die GoPro – sehr viel Zubehör. Darunter eben auch LED Lampen, die man an das Gehäuse von der GoPro stecken bzw. schrauben kann. Wie hell diese Dinger sind, weiß ich leider auch nicht. Getestet habe ich sie noch nicht, aber ich habe mir fest vorgenommen, dass mal zu testen. Wäre ja auch für den ein oder anderen hier interessant, nicht nur für mich. Besonders weil sich mein Publikum ja nicht nur nach Lost Places Fans richtet, sondern auch an Hobby-Fotografen und Hobby-Filmer. Mal schauen, wann ich die Zeit finde entsprechendes Equipment auszusuchen, zu bestellen und zu testen. Man darf auf jeden Fall gespannt sein 😉

So, das war es dann auch schon. Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen und dir zeigen, wie man mit der GoPro auch in dunkler Umgebung bessere Aufnahmen macht. Das Problem bleibt trotzdem, dass der Sensor von der GoPro sehr klein ist und sie eben nicht für Aufnahmen im dunkeln gemacht worden ist. Aber mit ein paar Tricks und Kniffen bekommt man das auch recht gut in den Griff und mit Sicherheit auch deutlich bessere Ergebnisse als ohne die von mir gegebenen Tipps 🙂

Empfange ab sofort meinen Newsletter
Bekomme die neusten Lost Places direkt in dein Postfach!
Ich verschicke keinen Spam und gebe deine Daten nicht weiter. Außerdem kannst du dich jederzeit austragen.
Möchtest du noch mehr lesen?

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht